18.09.

die erste nacht in luxusbett.
ganz nett eigentlich.
die decke ist sehr schwer.
alles daunen, hat sie geschwärmt.
sehr selten.

ich streifte ein wenig durch die straßen.
holte geld für miete und baguette traditionelle.
das beste bis jetzt.

madame ollivier schläft nachts nicht.
dafür raucht sie.
sie hat noch weitere besichtigungen heute.
ich sollte ihr zigaretten holen.
ich hatte noch welche aus tschechien,
die ich ihr anbot.
sie fragte ob ich rauche.
selten, anwortete ich. nur manchmal.
sie erklärte, ich dürfe überall in der wohnung rauchen.
nur nicht in meinem zimmer.
ich wollte ihr die stärksten geben.
sie bat um die leichtesten.

später kaufte ich ihr malboro gold.
einen gut zu haben kann nicht schlecht sein, oder?

jettes lampe



sacre coeur








abends war clement da. der sohn.
er raucht auch. viel.
er gibt mir den schlüssel fürs wlan.
ins andere zimmer ist heute ein holländer eingezogen.
er kann deutsch.
seinen namen hab ich vergessen.
er arbeitet im hotel beim arc de tromphe.

seit clement da ist, ist die klobrille immer hochgeklappt.
mme ollivier klopft nochmal gegen mitternacht.
und schnorrt zwei kippen.

3 Kommentare:

savethedave said...

... und schnorrt zwei kippen :D geil!

Oes said...

:D nice geschreiben *bigup*
aber ne rollige Vermieterinnen Story wäre auch nice gewesen :)

Post a Comment